Menü öffnen
Menü
Hotel Dorfer im Sommer

Anfragen & Buchen

Anfragen Buchen

Schödersee - Wanderung zur Schneeschmelze

Der Schödersee ist ein sogenannten periodischer See. Er füllt sich nur während der Schneeschmelze und nach besonders heftigen Regengüssen. Im Sommer ist er daher meist vollständig ausgetrocknet, da er einen unterirdischen Ablauf besitzt.  

Daher ist die Wanderung besonders im Frühling, zur Schneeschmelze, ein Erlebnis und für alle die sich trauen - herrlich erfrischend ;-).

Die Wanderung zum Schödersee startet beim Parkplatz im Talschluss des Großarltales. Also einfach bis ans Ende unsere Tales fahren. 

Und schon geht sie los - unsere Wanderung zum Schödersee, der ganz nebenbei zum Nationalpark Hohe Tauern gehört. Auf dem ganzen Weg sind Schautafeln verteilt, welche verschiedene Informationen über Geschichte, Pflanzen und andere Bereiche aufzeigen.

Erst führt der Weg ganz gemütlich vorbei am Bauernhof Stockham, am alten Seegut, der Natur-Kneippanlage und schließlich dem Ötzlsee (ca. 45 min). Von hier aus geht es über Stock und Stein, neben dem tosendem Bach ... bevor es plötzlich wieder still wird, denn kurz vor unserem Ziel, fließt das Wasser unterirdisch.

Gutes Schuhwerk ist für den oft rutschigen und nassen Weg unbedingt erforderlich. Wir empfehlen eine kleine Jause einzupacken, da keine bewirtschaftete Almhütte auf dem Weg liegt. Jedoch lohnt sich bei der Rückkehr am Parkplatz ein Besuch im Bauernladenstüberl oder im Talwirt, die mit einheimischen Köstlichkeiten stärken.

TIPP: Das Nationalpark-Talmuseum liegt direkt am Parkplatz und ist mit der Ausstellung "Zwischen Himmel und Erde" - das Leben auf der Alm unbedingt einen Besuch wert.
Über Brücken, Stock und Stein geht es vorbei an tosenden Gewässern zum Schödersee.
brrrr - mit rund 10 Grad doch sehr erfrischend :-)

Bewertung

Artikelbewertung ist 5 aus 1 Bewertung. Wie gefällt Ihnen der Artikel?